Wilbaser Markt 2007, 14. – 17. September

Sanitäts- und Rettungsdienst während „Lippes fünfter Jahreszeit“

Ein eher ruhiges und friedliches Wilbasen liegt hinter uns. Der Kreis Lippe als Veranstalter lockte dieses Jahr wieder mit einer Reihe von Attraktionen: Turbo Force, Magic House, Top Scan, Time Factory, Katz und Maus,...

Aber alte Bekannte waren ebenso vertreten: Riesenrad, Musik Express, zwei Autoscooter und eine bunte Vielfalt an Kinderfahrgeschäften. Daneben gab es auch wieder Partyzelte, ein Gewerbezelt, einen Bauern- und Krammarkt und am Montag den traditionellen Viehmarkt. Den Abschluss machte auch in diesem Jahr wieder das Höhenfeuerwerk am Montagabend.
Weitere Informationen zum Wilbaser Markt finden Sie hier!

Eines wurde dieses Jahr wieder klar: Der Wettergott muss Blomberger sein! Nachdem es die Tage und Wochen zuvor fast nur geregnet hatte, schenkte  der Wettergott dem Wilbasenwochenende wieder reichlich Sonnenschein und nur ganz wenig Regen. Das führte gerade am Sonntag zu einem wahren Besucherandrang!

Ein wenig Statistik unsererseits...

... zu den Einsätzen:
  • rund 70 Einsätze
  • davon erfolgten 7 Patiententransporte mit den Rettungswagen in den Kliniken Steinheim, Detmold und Lemgo
  • am meisten gab es für uns am Freitag-, Samstag und Montagabend zu tun
  • das Einsatzspektrum reichte wie immer von kleineren Platz-, Schürf- und Schnittwunden, über knöcherne Verletzungen, zu Alkoholproblemen und vermissten Kindern bzw. Eltern.
... zu den Dienstzeiten:
  • Freitag, 14. September:   13.00 – 01.00 Uhr
  • Samstag, 15. September: 13.00 – 03.00 Uhr
  • Sonntag, 16. September:          13.00 – 23.00 Uhr
  • Montag, 17. September:  07.00 – 23.00 Uhr
  • nicht zu vergessen der vielen Vor- und Nachbereitungsstunden, die zu so einem großen Dienst dazugehören
... zu den eingesetzten Einsatzkräften:
in Spitzenzeiten waren jeweils bis zu 18 Einsatzkräfte von uns am dem Festplatz, die sich wie folgt aufteilten:
  • ein Einsatzleiter bzw. eine Einsatzleiterin
  • zwei RTW-Besatzungen (je ein Rettungsassistent und ein Rettungssanitäter)
  • eine KTW-Besatzung (ein Rettungssanitäter und ein Rettungshelfer)
  • ein bzw. zwei Sanitäter vom Dienst (im Sanitätsraum)
  • drei Sanitätsfußgruppen (2 bis 3 Sanitäter oder Rettungshelfer)
  • dazu gehörte in den Abendstunden ein Notarzt
  • nicht zu vergessen sind auch die drei Praktikanten, die sich für unsere Arbeit interessierten
... zu den eingesetzten Fahrzeugen:
  • Rettungswagen               RK Lippe 4-83-1
  • Rettungswagen               RK Lippe 4-83-2
  • Krankenwagen                RK Lippe 4-86-2
  • Mannschaftstransporter  RK Lippe 4-19-1 (zum Personaltransport)
  • Arzttruppkraftwagen        RK Lippe 4-89-1 (zum Materialtransport)
  • Einsatzleitwagen             Fl. Lippe 3-11-2 (Leihgabe der Techn. Einsatzleitung des Kreises Lippe)

Ohne eine gute Zusammenarbeit und ohne Unterstützung ist ein solcher Dienst nicht zu bewältigen! Daher gilt unser Dank in diesem Jahr:

  • den DRK Ortsvereinen Lage und Lemgo für ihre personelle Unterstützung,
  • den Kollegen des DRK Rettungsdienstes Lippe für ihre personelle Unterstützung,
  • unserem Funker vom THW Detmold,
  • der Leitstelle des Kreises Lippe, der Feuerwehr und der Polizei für die reibungslose Zusammenarbeit,
  • und dem Kreis Lippe für die gute Zusammenarbeit und die logistische Unterstützung.
  • aber auch den Kollegen des DRK Detmold, die für uns einen weiteren Großsanitätsdienst am Schiedersee komplett übernommen haben!
Abschließend noch einige Impressionen:
Am östlichen Eingang (siehe oben) des Festplatzes befindet sich in jedem Jahr unsere Station
Mittendrin... statt nur dabei! Es ist nicht immer einfach, zügig mit den beiden Rettungswagen auf dem Platz zu fahren bzw. wieder vom Platz zu kommen.
In unserer Sanitätsstation können wir bis drei Patienten liegend Erstversorgen. Sollten wir mehr Platz benötigen, können wir zeitweise auf die beiden Rettungswagen ausweichen.
Gunnar: unser Sanitäter vom Dienst am Sonntag...
... und sein Assistent Fabio.
„Unser“ Einsatzleitwagen (Leihgabe der Technischen Einsatzleitung des Kreises Lippe) neben dem Einsatzleitwagen der Polizei.
Besonders am Sonntag bei schönem Spätsommerwetter strömten die Massen in Richtung Festplatz...
... aber auch auf dem Platz waren die Gassen sehr gut gefüllt. So entstand ein traumhaft schöne Kirmesatmosphäre... aber sehen Sie selbst...
Ein anstrengender aber auch sehr schöner Dienst ist nun zuende. Wir freuen uns aber bereits auf nächstes Jahr!

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!
Text und Bilder von Lars Riemeier